Leben und Arbeiten in diesem Jahrzehnt – was ändert sich, was bleibt gleich?

21. Juni 2012 um 18 Uhr im TCIII.

Die Zukunft können wir nicht voraussehen. Wir können sie jedoch gestalten, indem wir die Trends und Megatrends erkennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Fahren wir in Zukunft noch selbst mit dem Auto – oder macht dies der Autopilot? Ab wann entlasten uns menschenähnliche Roboter im Alltag? Wie viel werden sie kosten und können sie Gefühle haben? Werden Krankheiten künftig weniger mittels chemischer Substanzen geheilt, sondern auf der Basis genetischer Manipulation? Und was bedeutet dies alles im Hinblick auf die Ethik?

Auf diese Fragen geht Lars Thomsen vertieft ein. Er ist Gründer sowie Chief Futurist von „future matters“ und gilt als einer der einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum. 1968 wurde Thomsen in Hamburg geboren, studierte in Saarbrücken Informationswissenschaften, BWL und Politik. Seit seinem 22. Lebensjahr berät er als selbständiger Unternehmer Firmen, Konzerne, Institutionen und regierungsnahe Stellen in Europa und ist neben seiner unternehmerischen Tätigkeit auch Mitglied der World Future Society in Washington D.C. Lars Thomsen lebt mit seiner Familie in Zürich.

Moderiert wird das Gespräch von Martin Zenhäusern, Inhaber der Kommunikations-Agentur Zenhäusern & Partner AG. Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zu „Wein und Käse“ ein.

Bitte um Anmeldung bis am 18. Juni 2012.

Per E-Mail an fabrikgespraech@maxonmotor.com,
oder per Telefon 041 666 15 00 oder per Fax 041 666 18 18.

Melden Sie sich an

Produkt Navigator

Kontakt

maxon motor ag

Brünigstrasse 220Postfach 2636072 SachselnSchweiz
+41 (41) 666 15 00 +41 (41) 666 16 16
Kontakt