Autonome Shuttles für grüne Logistik

Das österreichische Unternehmen YLOG Industry Solutions baut Shuttles für den Behältertransport in Firmen der Branche Industrie, Produktion und Logistik. Durch den Einsatz der YLOG-Shuttles werden Stromkosten gespart und der Platz im Lager effizient ausgenutzt. Die integrierten maxon Antriebe sorgen für den präzisen Antrieb der frei fahrenden Shuttles.

Mit der Entwicklung eines automatischen Kleinteilelagers – einem intelligenten und obendrein noch sehr ökologischen Logistiksystems revolutioniert das, zur Knapp-Gruppe gehörende, Unternehmen YLOG Industry Solutions die Intralogistik. Die Technologie basiert auf einzelnen, frei fahrbaren Fahrzeugen (YLOG-Shuttles). Deren Routen werden zentral von einem Rechner koordiniert und die Shuttles erkennen sich gegenseitig. Auch beim Preis-Leistungsverhältnis und dem Energieverbrauch weisen die Fahrzeuge einen großen Vorteil gegenüber bestehenden Systemen auf. Bei bestehenden, durchaus modernen Systemen werden heute meist sogenannte Regalbediengeräte eingesetzt, die längs des Regals vor und zurück fahren, um Waren ein- oder auszulagern. YLOG IS kombiniert mit ihrer Lösung erstmals ein frei fahrendes Transportsystem mit der Behälterlogistik eines Kleinteilelagers. Diese Lagerart entspricht rund 95 Prozent aller Lager weltweit.

 

YLOG IS baut Shuttles unterschiedlicher Grösse, die in Lager- und Transportlogistik gleichermaßen agieren. Mit den drehbaren Rädern erlaubt das YLOG-Shuttle nicht nur Längsfahrten, sondern kann sich auch quer bewegen und drehen. Aufgrund dieser Flexibilität in der Fahrtbewegung kann jeder Regalplatz einer Ebene erreicht werden. Der Ebenenwechsel findet mittels Shuttle-Liften statt. Diese Eigenschaften gewährleisten die Möglichkeit mit nur einem YLOG-Shuttle, ein gesamtes Regal zu automatisieren. Durch das an Bord befindliche Navigationssystem finden die Shuttles den Weg, der ihnen durch den Zentralrechner vorgegeben, wird durch das Regal. Sie bekommen den Auftrag einen bestimmten Behälter aus den Regalen zu holen oder ihn abzustellen. Dadurch, dass sich die Shuttles erkennen werden Kollisionen vermieden. Die Entwicklung des intelligenten Logistiksystems geht soweit, dass die Fahrzeuge während des Betriebes mit Strom aufgeladen werden. Die Shuttles verfügen über eine Leistung von nur 100 Watt, deshalb werden sogenannte Superkondensatoren eingesetzt. Der große Vorteil dieser Kondensatoren ist, dass diese in nur wenigen Sekunden aufgeladen werden, dafür können sie nicht so viel Energie speichern wie ein Akku. Als Back-up befindet sich zusätzlich ein Akku in den YLOG-Shuttles. Durch diesen geringen Stromverbrauch können etwa 200 Shuttles mit dem gleichen Energieaufwand betrieben werden, wie ein einzelnes konventionelles Regalbediengerät, das im Durchschnitt rund 20‘000 Watt verbraucht.

 

maxon Motoren für präzise Lenkung

Motoren und Getriebe von maxon motor übernehmen in den Fahrzeugen unterschiedliche Aufgaben. So werden von insgesamt elf Achsen eines YLOG-Shuttles, neun durch maxon Motoren angetrieben. Diese sind verantwortlich für die Lenkung der Räder und die Aufnahme und Abgabe der Behälter. Es kommen unterschiedliche kundenspezifische Motorvarianten mit Getriebe zum Einsatz. Insgesamt werden neun Motoren pro Shuttle verbaut. Vier maxon Motoren EC-max 30 werden beispielsweise als Lenkmotoren für die Fahrzeuge verwendet. Die schwenkbaren Räder des YLOG-Shuttles werden durch den Antrieb in die exakte Position gebracht. Die elektronisch kommutierten EC-Motoren zeichnen sich speziell durch ein günstiges Drehmomentverhalten, hohe Leistung, einen extrem großen Drehzahlbereich und selbstverständlich durch ihre hohe Lebensdauer aus. In Kombination mit den Antrieben werden maxon Planetengetriebe in der Keramikversion verwendet.

 

Durch die Verwendung von Keramik-Bauteilen in Getrieben kann das Verschleissverhalten kritischer Komponenten deutlich verbessert werden. Daraus ergeben sich die Vorteile wie, eine höhere Lebensdauer des Getriebes, höhere Dauerdreh- und Kurzzeitdrehmomente und erlauben auch höhere Eingangsdrehzahlen. Für YLOG IS haben die maxon Motoren alle Anforderungen in Bezug auf Abstufung der Antriebe in Kombination mit den richtigen Getriebeübersetzungen ideal erfüllt.

 

Auch die individuelle kundenspezifische Gestaltung der Antriebe, zum Beispiel für die Lenkmotoren, war ausschlaggebend für die Wahl von maxon Motoren. Inzwischen hat YLOG IS bereits 15 Lager mit ihrem Transportsystem ausgerüstet. Eines der Größten befindet sich bei einem Automobilhersteller in Deutschland. Dort sind 35 YLOG-Shuttles im Einsatz – das macht insgesamt 414 maxon Motoren die jeden Tag mehrere tausend Lagerteile von einem Ort zum anderen transportieren.

 © maxon motor ag

Produkt Navigator

Kennen Sie unseren Produktnavigator schon?

 

Im Bereich Shop können Sie schnell eine Direktbestellung erledigen.

 

Unser High Light der Konfigurator. Entdecken Sie alle Möglichkeiten der Konfiguration mit unserer speziellen X-drives Produktereihe. Versuchen Sie es!

 

Das Selection Program.
Kennen Sie noch nicht? Sie haben eine spezielle Umgebungs- anforderungen? Genau hier können Sie mit diesen Parametern nach dem besten Antrieb für Sie suchen.

 

maxon Anwendungsbereiche. Lesen Sie spannende Storys über Branchen in denen unsere Produkte eingesetzt werden.

Kontakt

maxon motor ag

Brünigstrasse 220Postfach 2636072 SachselnSchweiz
+41 (41) 666 15 00 +41 (41) 666 16 16
Kontakt